Festgeld

Nach der großen Bankenkrise mit dem Aktieneinbruch sind sichere Anlagen wie Festgeld wieder beliebt geworden. In Panik haben Aktionäre ihre Aktien unter Kurs verkauft und Festgeldkonten eröffnet. Wer jedoch in Festgeld investieren möchte, der sollte einen Festgeld Vergleich durchführen. Die Verzinsung kann bei den jeweiligen Banken sehr schwanken. Für den Festgeld Vergleich kann das Internet genutzt werden. Über Google findet der Anleger schnell Portale auf denen eine Festgeld Vergleich angeboten wird. Hier sollte auch angegeben werden bis zu welchen Beträgen eine Einlagensicherung für die Ersparnisse existiert. Immerhin können auch Banken in den Konkurs gehen, unter umständen kann das sogar sehr plötzlich geschehen. Demnach sollte auf einem Festgeldkonto nie mehr Geld angelegt werden als durch die Einlagensicherung gesichert ist. Nun kann die Bank in den Konkurs gehen aber als Anleger erhält man sein Erspartes voll ausbezahlt. Ein weiterer wichtiger Punkt für den Festgeld Vergleich ist natürlich die Anlagedauer. Je länger das Geld angelegt wird, desto besser wird es verzinst. Aber ist man sich wirklich sicher, dass man auch solange ohne sein Geld auskommt? Im Festgeld Vergleich informiert man sich somit besser für eine kurze und eine lange Laufzeit und investiert anteilig. Somit investiert man sicherer.

Ist Festgeld die beste Anlagemöglichkeit? Für jeden, der auf Sicherheit setzt schon. Im Festgeld Vergleich wird angegeben, bis zu welchen Beträgen das Geld gesichert ist. Bis zu diesen Beträgen ist das Festgeld eine der sichersten Anlageformen überhaupt. Es wird vielleicht nicht so gut verzinst wie ein Fond aber bei einem Fond hat der Anleger keine Erfolgsgarantie. Beim Festgeld hat er diese Erfolgsgarantie solange er nicht frühzeitig über sein Geld verfügen muss. In diesem Fall würden ihm die Zinsen zum Großteil wieder abgerechnet werden.

1 thought on “Festgeld

Schreibe einen Kommentar