Online – Reisebüro Urlaubskontor.de animiert Flugreisende zur Klimaschutzabgabe an 'atmosfair'

Das Online-Reisebüros urlaubskontor.de hat erkannt: Jeder Flug trägt mit seinem CO2-Ausstoß zum Klimawandel bei. Um dies zu vermeiden, müßte man auf Flugreisen verzichten. Dies kann aber nicht Ziel unserer Kunden und unseres Reisebüros sein! Daher bietet urlaubskontor.de auf seiner Homepage den Kunden unter seinen ‚Linktpps‘ eine Handlungsmöglichkeit: Der Kunde kann nach der Reisebuchung für die von Ihm verursachten Klimagase an ‚atmosfair‘ zahlen und damit einen Beitrag zum Klima- und Umweltschutz der Erde leisten. Das ist bei uns reine Freiwilligkeit und kein Zwang.
Das Geld geht zu 100% an ‚atmosfair‘ – eine gemeinnützige Stiftung, die in Klimaschutzprojekte investiert, um Treibhausgase einzusparen. Diese haben eine vergleichbare Klimawirkung wie die Emissionen eines Flugzeugs. Damit wird zwar nicht das Fliegen gerechtfertigt und der entstandene Umweltschaden wird nicht ungeschehen gemacht. Aber diese Abgabe des Reisenden ist ein Reparaturversuch und immerhin besser, als die Folgen zu ignorieren.
Nahezu 100 Prozent des Geldes erreichen ‚atmosfair‘-Projekte wie Solarküchen für Indien, eine Biogasanlage in Thailand oder ein kleines Wasserkraftwerk in Honduras.
Daher entschied man sich bei ‚Urlaubskontor.de‘, genau auf ‚atmosfair‘ und keinen ähnlichen Anbieter aus der freien Wirtschaft zu verlinken.

Schreibe einen Kommentar